Expressversand möglich. Rechnungskauf möglich.

Schmuckdesigner im Interview: Elisabeth Landeloos

Schmuckdesigner im Interview: Elisabeth Landeloos

27. November 2015

Schmuckdesignerin Elisabeth Landeloos verzaubert mit eleganten Schmuckstücken und einzigartigen Designs. Wir haben Designerin Elisabeth Landeloos für Euch getroffen und ausgefragt.

Schmuckdesignerin Elisabeth Landeloos im Interview

Wie haben Sie die Leidenschaft für das Schmuckdesign entdeckt und was reizt Sie so sehr daran?

E. Landeloos: Ich liebe es, kreativ zu sein. Wenn ich nicht kreativ sein könnte, würde ich wahrscheinlich „dahinwelken“… Ursprünglich hatte ich eine Töpferei, welche ich jedoch aufgrund äußerer Umstände aufgeben musste. Getreu der Redensart „Blut ist dicker als Wasser“ begann ich Schmuck aus Glasperlen herzustellen. Ich merkte jedoch sehr schnell, dass ich mehr über die Fertigung von echtem Schmuck lernen wollte und absolvierte daher eine Ausbildung zur Goldschmiedin. Anfangs fertigte ich Kundenbestellungen, doch merkte bald, dass ich nur dann mit ganzen Leidenschaft bei der Sache war, wenn ich meine eigenen Ideen umsetzen konnte. Aus dem Nichts etwas zu erschaffen macht mich immer sehr glücklich. Dabei ist es gal, ob es ein Topf aus Ton ist, Schmuck aus einem Stück Metall, ein Gemälde aus einer weißen Leinwand, Möbel oder Dekoration aus einem Stück Metall…. Es verschafft mir immer eine große Befriedigung.

 

Ihr Label "Elisabeth Landeloos" überzeugt vor allem durch ausdrucksstarke Designs. Woher nehmen Sie die Inspirationen?

E. Landeloos: Das Schöne daran, etwas selbst fertigen zu können, ist, dass man es etwas geschaffen hat, was man nirgendwo sonst finden kann. Ich habe schon immer ganz besonders Schmuck geliebt, jedoch hatte ich oft Schwierigkeiten, wirklich außergewöhnliche Stücke zu finden.
Manchmal fühlt es sich so an, als ob die Inspiration einfach so aus meinen Händen fließt, wenn ich etwas arbeite oder zeichne. Manchmal zeigt sie sich in verschiedenen Formen und Bildern, die ich während eines Tages sehe, ganz besonders in der Natur. Es kommt auch vor, dass ich eine Herausforderung darin sehe, meine eigenen Gefühle durch meine Designs Ausdruck zu verleihen.

Elisabeth-Landeloos_Waterfall
Armband Ohrringe Ring

 

Fertigen Sie Ihre Entwürfe noch ganz klassisch mit Stift und Papier an?

E. Landeloos: Ja, im finalen Stadium zeichne ich alle Designs ganz klassisch mit Bleistift und Papier. Manchmal fertige ich sie jedoch vorab und „spiele“ mit den Materialien. Ich zeichne nicht am Computer. Ich habe es versucht, aber es unterdrückt meine Impulsivität. Diese Impulsivität liefert oft ein ganz anderes Bild als ursprünglich geplant. Das ist für mich der eigentliche Designprozess, in dem ich mich auch selbst überraschen kann.

 

Ihren Schmuck kann man nur schwer in eine bestimmte Kategorie einordnen. Wir würden Sie den Stil Ihrer Schmuckstücke selbst beschreiben?

E. Landeloos: Eventuell divergent? Ich denke, meine Kollektionen sind anders als alle anderen Schmuckstücke, die man sonst finden kann. Sie repräsentieren auch mehr als einen Stil innerhalb einer Marke. Zeiten ändern sich, Geschmäcker ändern sich, so auch meiner und ich möchte keinesfalls „langweilig“ werden, in dem ich neue Designs herausbringe, die nur eine Kopie der vorherigen sind.

 

 Elisabeth-Landeloos_Schmuck
 Armband  Elisabeth-Landeloos_kette Elisabeth_Landeloos_Ohrring

 

Sie verwenden vorwiegend Sterlingsilber. Was fasziniert Sie so sehr an diesem Material?

E. Landeloos: Das ist einfach; Silber liefert die meisten Möglichkeiten und schafft dadurch große Freiheit für meinen Designs. Das heißt jedoch nicht, dass mir andere Materialien nicht gefallen.

 

Haben Sie eine bestimmte Zielgruppe, für den Sie Ihren Schmuck konzipieren?

E. Landeloos: Ich denke Frauen zwischen 30 und 60. Mir gefällt die Idee, dass meine Schmuckstücke die Weiblichkeit der Frau betont oder unterstreicht.

 

Elisabeth_Landeloos

 

Welchen Stellenwert besitzt Schmuck für Sie persönlich?

E. Landeloos: Ich habe ihn geliebt und ständig getragen. In letzter Zeit jedoch etwas weniger. Ich denke, das liegt daran, dass ich mich bereits sehr lange und sehr oft damit beschäftige. Irgendwann wurde Schmuck mein Beruf und jeder Mensch braucht ab und zu eine Phase der Erholung. Für mich bedeutet das – sich nicht mit Schmuck zu beschäftigen ;-)

 

Elisabeth-Landeloos_Schmuck_2 Elisabeth-Landeloos_Armreif OOhrstecker_silber

 

Haben Sie von Ihren Entwürfen eine Lieblingskollektion?

E. Landeloos: Selbstverständlich. Die „Full Moon“ Kollektion zum Beispiel ist eine meiner Lieblingslinien. Ich entdecke oft, dass ich die gleichen Stücke immer und immer wieder trage… diejenigen, die mir am meisten gefallen.

Ring Collier

 

Was haben Sie mit Ihrem Label für die Zukunft geplant?

E. Landeloos: Wir haben gerade für die kommende Saison zwei ganz neue Linien mit neuen Materialien auf den Markt gebracht. Mit diesen Kollektionen sprechen wir auch etwas jüngere und modischere Frauen an. Die Kollektion eignet sich auch hervorragend für den Online-Verkauf. Bisher konnte man Elisabeth Landeloos vornehmlich bei Juwelieren in BeNeLux, Deutschland und Österreich finden. Wir möchten in der Zukunft noch weitere Länder hinzufügen und weitere Möglichkeiten nutzen, Elisabeth Landeloos auch online zu erwerben.

Noch mehr Schmuck von Elisabeth Landeloos >>

 

Vielen Dank, Frau Landeloos für das nette Interview!

 

Bildmaterial: ©Elisabeth Landeloos

Kommentiere diesen Artikel