Trotz Corona Virus werden alle Bestellungen fristgerecht bearbeitet und versandt.
Streifenmuster für jede Figur

Streifenmuster für jede Figur

05. März 2013

Sind Streifen dieses Jahr immer noch angesagt?

Streifen auf Shirts, Pullovern, Taschen oder Hosen. Man findet sie überall. Blockstreifen, Querstreifen, schmale Streifen, breite Streifen – und das in allen Farben. Seit einigen Jahren kann man sie wieder vermehrt in den Läden finden. Und ja, Streifen sind auch dieses Jahr noch richtig angesagt. Ihr könnt also ganz ungeniert wieder euer Streifenshirt tragen, ohne Angst zu haben, der Trend wäre von gestern.

Und mal ehrlich, Streifen waren nie weg. Dafür sind sie einfach zu schick. Oder auch zu abgehoben, je nachdem, wie man sie kombiniert und wofür sie eingesetzt werden. Früher mal ein Erkennungszeichen von Seeleuten, dann Modeliebling, später Stilmerkmal von Rebellen und Punks und bis heute ein immer wiederkehrender Trend. Keine Saison ohne sie, irgendwo findet man sie immer. Einige Looks, wie Shirts im klassisch, maritimen Look, mit dünnen blauen oder roten Querstreifen gehören heute zum Standard, sie gelten als Basisteile und Investition, die sich auch auf lange Sicht lohnt.

Manche Designer bringt man mit dem Streifenmuster mehr in Verbindung als andere. Dazu zählt ohne Frage Jean Paul Gaultier. Sein Markenzeichen ist das weiße Shirt mit schmalen, blauen Querstreifen. Und dabei blieb es natürlich nicht. Seit fast 20 Jahren ist ein ganz bestimmter Duft von ihm ein Bestseller und ein Parfumerieregal ohne ihn schwer vorstellbar. Ihr wisst bestimmt, welches Parfum ich hier meine: Den Herrenduft „Le Male“, stilsicher und zeitlos im Flakon, der einen Torso mit gestreiftem Shirt nachahmt. Ihr seht, Streifen sind einfach nicht wegzudenken.

Vorschlag Kleid, Rock, Pullover

Welches Streifenmuster ist ideal für meine Figur?

Also gut, stellt euch vor, ihr seid gerade wieder auf einem ausgedehnten Shoppingbummel. Und nun lachen euch Streifen in allen Varianten und auf so vielen, tollen Kleidungsstücken an. Wo solltet ihr zugreifen und wovon besser die Finger lassen? Gar nicht so einfach, sich zu entscheiden, das kennt man ja.

Nicht jeder hat eine Modelfigur, doch deshalb muss man nicht auf Streifen verzichten. Diese Saison findet ihr viele schöne, gestreifte Pullover in den Läden. Doch gab es da nicht diese Grundregel, dass Querstreifen auftragen? Vergesst sie, naja zumindest fast. Auch, wer etwas mehr auf den Rippen hat, darf sie tragen. Die Querstreifen sollten nur nicht zu breit sein, der Pullover sollte locker sitzen und beim Material empfiehlt sich ein eher luftiger Stoff. Das bietet zusätzlich den Vorteil, dass ihr den Pullover nach dem Winter nicht im Schrank verstauen müsst, ihr könnt ihn auch an kühleren Frühlingstagen oder an frischen Sommerabenden tragen. Gestreifte Hosen oder Leggins könnt ihr im Laden links liegen lassen, die tragen dann leider doch unvorteilhaft auf.

Wer mutig ist und lange, schmale Beine hat, kann weiterhin zu Hosen im Streifen-Design greifen. Schwarz-weiße Blockstreifen sind gerade der Renner. Auffallen garantiert, vor allem, wenn ihr dem Look noch etwas Farbe verleiht. Ein farbiger Akzent schadet diesem Outfit nicht. Hose im Punkstil zu niedlichen, mädchenhaften Ringen? Warum nicht!  Aber belasst es bei einem gemusterten Teil. Wenn es nicht die gestreifte Hose sein soll, dann findet ihr sicher eine gestreifte Weste oder einen Blazer in diesem Design. Sieht auch toll aus und lässt sich gut kombinieren.

Ihr findet, Mode mit Streifen ist gar nichts für euch? Aber so richtig verzichten möchtet ihr trotzdem nicht darauf? Das Zauberwort heißt Accessoires. Klar, dass man jetzt zum Beispiel an Taschen mit Block- oder Querstreifen kaum vorbeigehen kann. Ist ein super Kompromiss und natürlich für jede Figur geeignet. ;)

Und was trage ich als Mann?

Streifen sind auch in der Männermode weiterhin ein Thema. Neben dem maritimen Look bei sommerlichen T-Shirts oder Pullovern, finden sich jetzt auch bei den Männern schlichte Shirts mit wenigen, breiten Streifen, die etwas an Color-Blocking erinnern. Wer Blockstreifen mag, der findet zurzeit viele schöne Strickjacken oder Pullover in den Herrenabteilungen der Modehäuser. Gern auch etwas bunter, wenn Mann sich traut. Und für den Sommer bleiben die Aussichten recht locker. Wer es nicht abwarten kann, der kann sich bereits heute mit lässigen Shorts im Streifen-Design eindecken. Anders als bei den Oberteilen finden sich hier keine strengen Streifenmuster, alles ist ein wenig entspannter. Eben genau so, wie Mann und Frau es sich für einen entspannten Sommertag wünschen.

Vorschlag Pullover, Hose, Hemd

Bildquelle: www.zalando.de

Titelbild: cybaea (Flickr)

Kommentiere diesen Artikel