Amethyst


Inhalt

Violetter Amethyst

1. Die Wirkung des Amethysts
2. Welche Eigenschaften hat der Amethyst?
3. Welche Farbe hat ein Amethyst?
4. Wo kommen Amethyste vor?
5. Wie bildet sich ein Amethyst?
6. Gibt es Imitationen von Amethysten?
7. Wie viel kostet ein Amethyst?
8. Wofür werden Amethyste verwendet?
9. Welche Wirkung hat ein Amethyst?
10. Schmuck mit Amethysten


navi

Ohrstecker mit Amethyst Kette Green Amethyst Halskette mit Amethyst

navi

 

Der Amethyst

1. Die Wirkung des Amethysts

Es war einmal ein Stein, der es einem ermöglichte, soviel Wein zu trinken, wie man nur wollte und mit dem man dennoch nie dem Rausch verfiel … Das wäre doch zu schön! Doch leider haben sich die Griechen getäuscht in dem Glauben, dass der Stein gegen die Wirkung des Weines Einfluss nimmt. Von dieser Annahme hat der Amethyst aber immerhin seinen Namen, da das griechische Wort „amethystos“ nichts anderes heißt als „dem Rausche entgegenwirkend“ bzw. „nicht betrunken“. Der Amethyst wurde im alten Griechenland als Amulett gegen Trunkenheit getragen.

2. Welche Eigenschaften hat der Amethyst?

Der Amethyst ist ein Edelstein, der zur vielseitigen Familie der Quarze gehört. Die Quarze sind eine Gruppe von Mineralien, die aus Siliciumdioxid bestehen und ähnliche Eigenschaften haben. Der Amethyst ist ein makrokristalliner Quarz (diese Quarze haben große Kristalle, die mit dem Auge erkennbar sind) - im Gegensatz zum Achat, der ein Beispiel für einen mikrokristallinen Quarz ist (bei diesen Quarzen sind die Kristalle nur mit einem Mikroskop erkennbar). Der Amethyst gilt als der begehrteste Edelstein unter den Quarzen.

An den Spitzen der Amethyste ist die Farbe am intensivsten. Deshalb wird die Spitze häufig „abgeklopft“, was bedeutet, dass sie abgebrochen wird, und dann beispielsweise zu Schmucksteinen weiterverarbeitet wird.

Amethystquarz ist eine Verwachsung von Amethyst mit milchigem Quarz. Ametrin besteht zum Teil aus Amethyst und zum Teil aus gelbem Citrin.

3. Welche Farbe hat ein Amethyst?

Die Farbe des Amethysts bleibt immer violett, allerdings kann dieser Farbton von hellen bis tiefdunklen Tönen variieren. Dadurch, dass der anmutige Edelstein immer durchsichtig bis durchscheinend ist, strahlt er eine ganz besondere Schönheit aus, die den Reiz des Amethysts ausmacht.

Verantwortlich für die elegante, violette Farbe des Amethysts ist Eisen in Verbindung mit der Wirkung einer energiereichen Strahlung. Bei der Entstehung des Amethysts kam von radioaktiven Steinen, die neben dem Quarz lagen, solch eine Strahlung, die dem Edelstein seine Farbe gegeben hat.

Bei Kunstlicht sind die Amethyste nicht ganz so wirkungsvoll wie bei Tageslicht, was an den unterschiedlichen Eigenschaften des Lichts liegt.

Es gibt durchaus auch Amethyste in anderen Farben außer Violett, aber diese Farbgebungen entstehen nicht auf natürliche Weise. Amethyste in den Farben Gelb, Braun, Grün oder farblose Amethyste entstehen durch Brennen der Edelsteine bei sehr hohen Temperaturen.

Die Farbe der Amethyste ist empfindlich und sollte deshalb nicht dem Sonnenlicht ausgesetzt werden, weil  der Amethyst durch den Einfluss von Licht seine intensive Farbe verlieren kann. Tragen Sie Amethyst-Schmuck deshalb nicht an heißen Sommertagen oder in Räumen mit starker Beleuchtung, da er sonst schnell blass wird und seine Farbe ändern kann oder gar farblos wird.

4. Wo kommen Amethyste vor?

Amethyste befinden sich oft in Drusen, also in Hohlräumen von Gesteinen. Außerdem finden sich die violetten Edelsteine auf Klüften und auf Seifen. Sie werden also in Trennflächen von Gebirgen gefunden und in Geröll- und Sandablagerungen.

Die bedeutendsten Lagerstätten der Amethyste befinden sich in Brasilien, Madagaskar, Sambia und Uruguay. Aber auch in Kanada, Indien, Namibia, Mexiko, Russland und den USA werden Amethyste gefunden.

„Sibirische Amethyste“ werden alle Amethyste mit einer kräftigen Violett-Färbung genannt, auch wenn die Edelsteine gar nicht (mehr) aus Sibirien kommen. Die Bezeichnung beruht darauf, dass die russischen Amethyste schon seit langer Zeit der Favorit sind, und die schönsten Steine unter den Amethysten im Ural gefunden wurden.

5. Wie bildet sich ein Amethyst?

Der Amethyst gehört zu den Quarzen, die sich magmatisch in verschiedenen Gesteinen bilden. Er entsteht hydrothermal bei hohen Temperaturen. Wenn sich in einem Hohlraum eines Gesteins Amethyst-Kristalle bilden, entsteht eine Druse.

6. Gibt es Imitationen von Amethysten?

Auf dem Edelsteinmarkt existieren viele synthetische und unechte Amethyste. Vor allem in Indien werden Amethyste manchmal gefärbt und zu billigem Schmuck verarbeitet. Eine weitere Methode, die angewendet wird, um Amethyste zu imitieren, ist die Verwendung von farbigem Glas. Daraus entsteht Modeschmuck, der echtem Amethyst-Schmuck zwar ähnlich sieht, aber keinesfalls die gleichen Eigenschaften hat. Das Glas ist nicht so hart wie der Edelstein, wodurch es bei solchen Schmuckstücken schneller zu Kratzern kommt. Es gibt auch Zusammensetzungen von Amethyst und Glas, die an der Oberfläche härter sind als eine reine Glasfälschung, und die preislich zwischen gefälschtem Amethyst-Schmuck und echten Amethysten liegen.

7. Wie viel kostet ein Amethyst?

Amethyste in tiefem, einheitlichem Violett sind teurer als helle Farbtöne. Aber dunkle, fast schwarze Steine sind nicht so sehr beliebt und haben deshalb auch einen kleineren Preis. Makrokristalline Quarze (zu denen der Amethyst zählt) sind grundsätzlich in einem niedrigeren, erschwinglichen Preisniveau der Edelsteine zu finden. Perfekt violette Amethyste mit einer einheitlichen Färbung liegen im Preis allerdings höher. Der Wert eines Amethysten hängt also von seiner Farbe ab.

Auf dem Schmuckmarkt gibt es eine Vielzahl an synthetischen Edelsteinen, die eine künstliche Nachbildung der echten Edelsteine darstellen. Ein synthetischer Amethyst, der ein Gewicht von 40 Karat hat, kostet ungefähr 70 Euro. Echte Amethyste liegen natürlich in einem deutlich höheren Preissegment.

8. Wofür werden Amethyste verwendet?

Früher waren Amethyste besonders bei kirchlichen Würdenträgern beliebt und wurden von ihnen häufig getragen, weil Violett eine liturgische Farbe der katholischen Kirche ist. Noch heute befindet sich der Amethyst auf heiligen Gefäßen und an den Ringen von Bischöfen. Die als Bischofsringe bezeichneten Ringe gehören zu den Insignien eines Bischofs, die ihm bei der Bischofsweihe überreicht werden. Sie sind aus Gold gefertigt und mit einem Edelstein besetzt.

Kette mit Anhänger Amethyst lila Amethyst ring Edelstein Ohrstecker Amethyst lila

Natürlich werden Amethyste vorrangig zu wunderschönen, bezaubernden Schmuckstücken wie Ringen oder Ketten verarbeitet.

Häufig auf dem Markt zu finden sind außerdem Amethyst-Drusen. Eine Druse ist ein Hohlraum in einem Gestein, in dem sich die Amethyst-Kristalle gebildet haben. Die äußere Schicht einer Druse besteht aus dem Mineral Chalcedon. Auf einem Sockel bildet eine Amethyst-Druse einen faszinierenden Dekorationsgegenstand, der eine bezaubernde Ausstrahlung auf den gesamten Raum hat.

9. Welche Wirkung hat ein Amethyst?

In Wohnräumen aufgestellt wirkt der Amethyst positiv und beruhigend. Bei Stress kann der Edelstein seine wohltuende Wirkung entfalten, wenn er auf die Stirn aufgelegt wird. Zudem hilft er bei Kopfschmerzen, Nackenverspannungen und sogar bei Migräne. Ihm wird nachgesagt, dass er den Blutdruck senken kann. Und wenn ein Amethyst für eine Weile in eine Creme eingelegt wird, kann diese zur Heilung von Akne und Hautkrankheiten eingesetzt werden. Der Amethyst vermag es sogar, Intelligenz zu bringen und die eigene Kreativität zu stärken. Ein in Herzform geschliffener Amethyst soll als Talisman Glück bringen.

10. Schmuck mit Amethysten

Der Amethyst ist ein wunderschöner Edelstein für Damenschmuck, da er besonders in Verbindung mit Silber eine weibliche, verführerische Ausstrahlung besitzt. Das schimmernde Violett veredelt jede Abendgarderobe, da es anmutig und luxuriös wirkt. Aber auch in Kombination mit Gold kann der Amethyst seine herrliche Wirkung entfalten, da er mit dem ebenso kräftigen Gold eine wärmere Ausstrahlung erhält. Somit passt der Amethyst zu fast jedem Schmuckstück. Ob zu einem eleganten Silberring, einer zarten Kette mit einem Anhänger in Herzform oder an einem Armband - der Amethyst ist der beste Begleiter für verführerische Schmuckstücke.

Haskette mit Titanium