Trotz Corona Virus werden alle Bestellungen fristgerecht bearbeitet und versandt.
Schmuck-Trend: Barock-Schmuck

Schmuck-Trend: Barock-Schmuck

31. Oktober 2014


Inhalt

1. Ohrstecker im Barock-Stil
2. Barock-Schmuck: Ring mit Rauchquarz und Diamanten
3. Schmuck im Barock neu interpretiert


Banner mit Schmuck für den Club

Schmuck im Barock-Stil

Barrock, das Wort allein schwört gedanklich schon ein ganzes Reich voller verzierter und geschmückter Menschen hervor. Nichts konnte genug schimmern und glänzen. Es durfte immer mehr sein, immer größer, immer besser. Immer wieder wollte man sich und andere übertreffen. Und es war das Zeitalter der Kunst und Muse. Lassen wir uns also heute einfach von dieser Muse küssen. Entdeckt mit mir gemeinsam Schmuck im Barock-Stil, der vielleicht einen alten Stil repräsentieren mag, aber mit einem frischen Aussehen und beeindruckenden Formen punkten kann.

1. Ohrstecker im Barock-Stil

Ohrringe SterlingsilberBarock, das war das Zeitalter der Reformation und der Kunst. Viele Formen sind neu aufgekommen, andere wurde grandios gesteigert. Das gilt vielleicht vordergründig für die Architektur des Barock, findet sich aber auch im Schmuck wieder. Dabei waren es unter anderem auch geschwungene Formen, die das Bild dominierten. Ihr sucht ein passendes Pendant für die heutige Zeit? Dann empfehle ich euch diese Ohrstecker aus Sterlingsilber. An den kleinen Steckern sind 2 filigran geformte Kugeln angebracht. Deren Muster bildet auch gleichzeitig die Struktur der Ohrstecker. Kreisförmige Ornamente wirken federleicht. Einige von ihnen sind zusätzlich noch mit Zirkonia besetzt. Ein barocker Chic, der jeden Tag aufs Neue ein kleines Highlight setzt.

2. Barock-Schmuck: Ring mit Rauchquarz und Diamanten

Ring mit RauchquarzOpulent ist ebenfalls so ein Schlagwort, das wir ganz gerne mal mit dem Barock identifizieren. Prächtig, großformatig und nicht zu übersehen wären weitere Eigenschaften, die auch auf diesen Ring zutreffen. Hier stimmt einfach alles. Die Ringschiene in Rotgold harmoniert mit dem geheimnisvollen und prächtigen Rauchquarz, welcher das Zentrum des Ringes bildet. Der Rauchquarz wurde in Cabochon-Form geschliffen. Hier wird dem Edelstein Tiefe verliehen und mit seiner runden, glatten Form kann er das Licht bestens aufnehmen. Und als wäre das alles nicht schon opulent, barock genug, finden sich hier zusätzlich noch Diamanten. Je 3 Stück zu beiden Seiten, bilden sie so etwas wie das i-Tüpfelchen und zeigen, wie schön barocke Opulenz auch heute noch sein kann.

3. Schmuck im  Barock-Stil neu interpretiert

Kette mit PeridotJedes Schmuckstück trägt die Handschrift des Designers oder Schmuckherstellers, der es einst angefertigt hat. Ich persönlich finde das gut, denn so bleibt immer wieder Spielraum für etwas, das neu ist. Für eine individuelle Note. Und so wurde auch dieser barocke Anhänger mit einer eigenen Note versehen. Dabei ist es nicht unbedingt die Form, sondern eher die Kombination der Farben, die hier überrascht. Denn hier strahlt ein Peridot, der mit seinem frischen und lebendigem Grün jedem Teint schmeichelt. Der facettierte Schliff lässt die Edelstein immer glänzen, am Tag und auch im schwachen Mondlicht der Nacht. Verstärkt wird das noch durch die Diamanten, die den Peridot umranden.
Dieser elegante Anhänger sollte zusammen mit einer goldenen Kette getragen werden. Optimal dazu passt eine Schlangenkette.

Was verbindet ihr mit dem Barock? Besitzt ihr auch so opulenten Schmuck und wenn ja, zu welchen Gelegenheiten tragt ihr ihn?

Susann

Kommentiere diesen Artikel