Trotz Corona Virus werden alle Bestellungen fristgerecht bearbeitet und versandt.

Summer Lee bloggt: Schmuck mit Perlen als Glücksbringer

Summer Lee bloggt: Schmuck mit Perlen als Glücksbringer

24. März 2016

Perlenschmuck als mein persönlicher Glücksbringer

Meine ersten Perlen habe ich damals, als ich noch ein kleines Mädchen war, von meinem Opa geschenkt bekommen. Ich kann mich noch ganz genau an daran erinnern - es war eine eng am Hals anliegende Perlenkette mit kleinen, ovalen Perlen - in cremeweiß. Ich habe sie geliebt und diese Kette fungierte jahrelang als mein Glücksbringer. Zu meiner Schande muss ich leider gestehen, dass ich nach unzähligen Umzügen nicht mehr genau weiß, wo sie nun ist. Demnächst muss ich aber unbedingt mal wieder meinen Schmuck ordnen und diese Kette wiederfinden.
Seit dem ich die Perlenkette als kleines Kind bekommen habe, üben diese kleinen Perlmuttfarbigen Kügelchen eine riesige Faszination auf mich aus. Sie wirken so zart, verspielt, frech und zeitgleich feminin, elegant und sophisticated. Sie sind zeitlos und modern zugleich. Meiner Meinung nach macht man nie einen Fehler, wenn man sich für Perlen entscheidet.

Die Bedeutung von Perlen & Perlenschmuck

Es ranken sich unzählige Sagen und Erzählungen um eines der kostbarsten Schmuckstücke organischer Ursprungs. Die Griechen zum Beispiel glaubten damals, Perlen seien Tau vom Mond - nette Vorstellung, oder? Kein Wunder, dass viele glauben, dass Perlen Glück bringen!

In meinem Heimatland China stehen verbinden wir Perlen mit Reichtum, Weisheit und Würde (bessere Wünsche hätte mir mein Opa als Kind nicht mit auf dem Weg geben können); in Japan stehen sie für Glück (da haben wir's doch!).

Perlenring

Für mich sind sie einfach wunderschön und geheimnisvoll. Ein echtes Wunder der Natur, mit dem ich mich gerne schmücke. Natürlich bin ich kein Experte, was Perlen betrifft. In erster Linie achte ich beim Kauf von Perlenschmuck darauf, ob mir das Schmuckstück an sich gefällt und hochwertig aussieht. Einem echten Profi wäre das viel zu wenig. Er würde sich genauestens den Glanz der Perlenoberfläche, den sogenannten Lüster also, unter die Lupe nehmen. Je besser und klarer die Oberfläche ist, desto hochwertiger ist auch die Perle. Auf der Oberfläche einer qualitativ hochwertigen Perle erkennt man ganz klar das eigene Spiegelbild. Danach würde er sich den Innenglanz, im Fachjargon als Orient bezeichnet, anschauen. Was er da sieht, das weiß dann auch nur er ;)

Perlenschmuck von Pernille Corydon in Roségold

In meiner Schmucksammlung findet man so einiges an Perlenschmuck - vor allem aber Ohrringe and Ketten. Ich hatte immer Probleme, den perfekten Perlenring zu finden. Die meisten sind mir zu klobig und sehen an meiner kleinen Hand einfach nur blöd aus. Mit dem wunderschön rosévergoldetem und filigranen Perlenring von Pernille Corydon hat meine Suche nun endlich ein Ende gefunden.

Perlenschmuck

An roségoldenem Schmuck kann ich ja sowieso nur schwer vorbei gehen, aber die Kombination von Roségold und einer kleinen weißen Süßwasserperle ist schlichtweg perfekt für mich. Da der Ring so schlicht ist, trage ich ihn als Aufsteckring zu meinem Infinityring, den ich 2014 zu Weihnachten bekommen habe - seit dem lege ich ihn übrigens nur zum eincremen weg.

Creolen

Die beiden Ringe ergänzen sich perfekt und es sieht fast so aus, als würde das genau so zusammen gehören. Um den Look abzurunden trage ich dazu passende Mini-Creolen in Roségold mit einer kleinen weißen Perle. Und für eine Extraportion Glück - witzig eigentlich, dass ich mich als gar nicht abergläubisch bezeichnen würde, aber dennoch an Glücksbringer glaube - trage ich auf der linken Seite, der Herzseite also, einen „Mini Twisted Open Coin Ring“ und das „Clover Bracelet“, beides natürlich ebenfalls in Roségold. Mit den Symbolen Unendlichkeit, Reichtum/ Weisheit/ Würde, Karma und Glück ausgestattet, kann mir eigentlich nichts mehr passieren, oder?
Tragt ihr auch Schmuck als Glücksbringer und seid ihr da auch so symbolverliebt?

Kommentiere diesen Artikel