Creolen

Geschlecht

Verkaufspreis

  • -
  • Farbe

    Material

    Steinbesatz

    Marke

    Creolen

    Die klassische runde Creole in Gold oder Silber finden Sie auf Schmuckladen.de genauso, wie Creolen in eckiger Form und weiteren Materialien. Egal ob Sie Creolen mit Edelsteinen besetzt für Ihr schickes Abendoutfit suchen oder sich mit Creolen aus Edelstahl für den Tag schmücken wollen: stöbern Sie in unserem Sortiment und lassen Sie sich von unserem Angebot verschiedener Marken inspirieren. Neben den klassischen Creolen für Damen unterschiedlicher Materialien, können Sie auf schmuckladen.de auch kleine Creolen für Herren oder niedliche Creolen für Kinder kaufen.

    Set Descending Direction

    Was sind Creolen?

    Bei Creolen – oder auch „Kreolen“ - handelt es sich um Ohrringe, die sich in erster Linie durch ihre runde Form auszeichnen. Diese besondere Art des Ohrschmucks lässt sich meist weder direkt in die Kategorie der Ohrhänger, noch in die der Ohrstecker einordnen. Das kreisrunde Schmuckstück ist an einer Stelle durchbrochen. So kann man es in das Ohrloch einstecken und den Verschluss ganz einfach auf der Rückseite des Ohres verschließen. Creolen können aus einer unendlichen Vielzahl von Materialen gefertigt sein.

    Ursprünglich bestanden Creolen jedoch aus purem Gold und wurden hauptsächlich von Seefahrern und Fischern getragen. Die Männer gravierten ihre eigenen Namen in den Ohrschmuck ein. Im Falle eines Schiffunglücks, konnten die Opfer anhand der Inschrift in den Creolen identifiziert werden. Da die Creolen meist aus Gold gefertigt wurden, kamen sie der Gemeinde, in der der Schiffbrüchige beerdigt werden sollte, zugute. Durch den hohen Wert des Goldes konnten so auch in jedem Fall die Kosten für die Beisetzung des Toten aufgebracht werden.

    Heute gibt es die verschiedensten Arten von Creolen: sie können entweder mit edlen Perlen oder anderen Anhängern verziert sein. Sie sind in Materialien wie Gold, Silber, Edelstahl, Kunststoff und sogar Holz erhältlich. Auch die Größe der Creolen variiert. So können Sie aus einem breiten Spektrum wählen, das von sehr kleinen Ringen, die das Ohrläppchen gerade so umschließen bis hin zu schmalen Reifen, die bis auf die Schultern hängen können, reicht. Diese großen Statement-Creolen sind besonders geeignet, wenn Sie Ihr Tagesoutfit im angesagten Hippie- oder Ethno-Look stylen wollen. Ein Tragen solcher Creolen zu förmlichen Anlässen, sollte jedoch gut durchdacht sein. Hierfür eignen sich kleine zarte Creolen – z.B. im hippen Bicolor-Style, bei dem zwei oder mehrere Materialien, wie Gold und Silber miteinander kombiniert werden – besser und strahlen durch ihre Schlichtheit eine gewisse Seriosität aus.

    Egal, welche Sorte von Ohrschmuck Sie grundsätzlich präferieren – die Creole ist ein toller Allrounder, der in keiner Schmuckschatulle fehlen darf!

    Woher kommt der Name der „Creole“?

    Der Name der Creole entstammt dem französischen Wort créole. Wendet man diesen Begriff auf das Schmuckstück an, so bezeichnet es einen „großen Ohrring“. Das Wort hat aber eine zusätzliche Bedeutung. Als Kreolen werden die Nachkommen von bestimmten Einwanderungsgruppen im Laufe der Menschheitsgeschichte bezeichnet. In Lateinamerika beispielsweise nennt man die Nachfolger der zu Kolonialzeiten aus romanischsprachigen Ländern Europas migrierten Menschen criollos. In Brasilien ist die Bezeichnung crioulo ein Ausdruck für die Nachkommen afrikanischer Sklaven. Das Wort Kreole schließt in den meisten Fällen auch eine Vermischung unterschiedlicher Rassen mit ein.

    Creolen für Frauen

    Viele Frauen haben ein ähnliches Problem: aufgrund des Alltagsstresses, der bereits am Morgen beginnt, entscheiden sie sich oftmals jeden Tag aufs Neue für denselben Ohrschmuck. Dabei handelt es sich oftmals um dezente Allrounder, die zu jedem Outfit passen, ohne dass frau sich allzu viele Gedanken über alternative Schmuck-Kombinationsmöglichkeiten machen müsste. Die einfachste Lösung für dieses Problem stellen in den meisten Fällen schlichte Ohrstecker dar. Für alle, die doch einmal etwas frischen Wind in diese Gewohnheit bringen möchten, eignen sich Creolen als ideale Alternative. Bereits ein Paar kleiner silberner Creolen kann schon viel bewirken. Es handelt sich dabei um etwas größeren Ohrschmuck, als die altbewährten Stecker, aber dennoch wirken sie in keinem Fall aufdringlich oder übertrieben. Probieren Sie es doch einfach einmal aus! Sie werden den Unterschied lieben, da Creolen beinahe jeder Frau gut stehen.

    Wie groß sollten Creolen sein?

    Da es Creolen in vielen unterschiedlichen Ausführungen gibt, ist es manchmal gar nicht so einfach, sich für eine bestimmte Größe zu entscheiden. Sie sollten bestenfalls verschiedene Modell ausprobieren und anlegen, um festzustellen, welche Creolen-Größe die richtige für Sie ist. Organisieren Sie sich hierfür am Besten Modelle in verschiedenen Größen – von ganz kleinen bis ganz großen Artikeln – und probieren Sie diese nacheinander vor einem großen Spiegel an. So haben Sie den direkten Vergleich und sehen sofort, welche Creolen passend und welche eher übertrieben wirken. Grundsätzlich ist es bei der Auswahl natürlich immer wichtig, auf den persönlichen Geschmack zu vertrauen. Tragen Sie nur das, womit Sie sich wohlfühlen und lassen Sie sich nichts aufdrängen. Dann wirkt der Schmuck auch stimmig. Sie sollten die Creolen natürlich ebenfalls passend zu Ihren Outfits wählen. Machen Sie sich klar, welche Kleidung Sie bevorzugt tragen und ob diese in Kombination mit Creolen aufgewertet werden würde. Lassen Sie sich von diesen Überlegungen jedoch nicht allzu sehr einschränken und probieren Sie auch einmal Neues aus.

    Grundsätzlich gilt für die Größe der Creolen: je größer, desto auffälliger. Auf einer Party am Abend mit Freunden eignen sich deshalb große Creolen, die das Party-Outfit komplettieren und die Aufmerksamkeit Ihres Umfelds auf sich ziehen. Da dürfen es schon einmal 5 cm oder mehr sein. Im Büro allerdings ist hingegen generell von zu auffälligem Schmuck abzuraten. Zu auffälliger Schmuck kann – natürlich hängt das auch von der Branche ab, in der Sie tätig sind – unter Umständen schnell zu aufreizend am Arbeitsplatz wirken und völlig ungewollt ein falsches Statement setzen. Creolen müssen also nicht immer riesig sein – auch kleine Creolen schmücken die Ohren stilvoll und setzen tolle Akzente, wenn man sie richtig kombiniert.

    Aus welchem Material sollten Creolen sein?

    Creolen gibt es nicht nur in den verschiedensten Formen und Farben sondern auch in ganz unterschiedlichen Materialien. Beliebt sind dabei vor allem Silber, Gold und Edelstahl. Aber auch Weiß- und Roségold liegen im Trend. Hier erfahren Sie, worauf Sie bei der Materialwahl für Ihre neuen Creolen achten sollten und was die einzelnen Materialien auszeichnet. Somit können Sie schnell und einfach entscheiden, welches Material perfekt zu Ihnen und Ihrem Geschmack passt.

    Creolen aus Silber

    Creolen aus Silber sind wohl die beliebteste und meist gekaufte Option. Silber ist ein zeitloses Edelmetall, das zu vielen Outfits passt. Es ist nicht so auffällig wie Gold und passt sich dezent an fast jeden Hauttyp und jedes Kleidungsstück an. Besonders Sterling-Silber ist ein sehr beliebtes Schmuckmaterial, weil es sich vielseitig kombinieren lässt und obendrein – im Vergleich zu anderen Edelmetallen - noch preiswert ist. Damit Ihre Creolen besonders lange glänzen und Ihnen viel Freude bereiten, sollten Sie diese regelmäßig pflegen. Reinigen Sie die Creolen mit Wasser und eventuell etwas Spülmittel und trocknen und polieren Sie sie anschließend mit einem weichen Tuch (z.B. eignet sich hierfür ein Mikrofasertuch). Creolen aus Sterling-Silber sind die beste Wahl für alle, die schlichten, preisgünstigen und universell einsetzbaren Ohrschmuck lieben!

    Creolen aus Gold

    Gold ist das älteste Schmuckmaterial und auch Creolen aus Gold wirken daher klassisch und bodenständig. Gold steht aber natürlich auch für Reichtum und Luxus und somit symbolisieren goldene Creolen auch einen pompösen und ausschweifenden Lebensstil. Der Preis für Creolen aus Gold kann stark variieren, da zwischen den Karat-Zahlen unterschieden wird. Was hat es mit den Karat-Zahlen von Gold auf sich? Die Zahl steht ganz einfach für den Anteil an Feingold, der in der jeweiligen Legierung enthalten ist. Der Rest besteht aus anderen Materialien. 8 Karat stehen zum Beispiel für einen Feingoldanteil von 333 ‰. Die handelsübliche Bezeichnung für diese Goldlegierung ist Gelbgold 333. Gold ist schon immer ein beliebtes Schmuckmaterial gewesen und besticht nach wie vor durch seinen gelbgoldenen Glanz. Creolen aus Gold eignen sich sowohl für ein klassisches Outfit als auch für auffällige Auftritte.

    Creolen aus Edelstahl

    Creolen aus Edelstahl sind fast genauso beliebt wie Creolen aus Silber. Und die Ohrringe aus Edelstahl haben noch einen klaren Vorteil gegenüber letzterem Material: Sie sind beispielsweise noch preiswerter als Creolen aus Sterling-Silber. Vom Aussehen her ähnelt Edelstahl diesem, aber es ist etwas dunkler. Edelstahl ist auch robuster und langlebiger als Silber. Und der größte Vorteil: Ohrschmuck aus Edelstahl ist absolut hautverträglich. Sie können sich sicher sein, dass beim Tragen von Creolen aus Edelstahl keine allergischen Reaktionen auftreten werden. Das macht Edelstahl-Creolen universell einsetzbar, auch für Allergiker.

    Creolen aus Weißgold

    Creolen aus Weißgold stellen ein ganz besonders edel aussehendes Schmuckstück dar. Gerade für Schmuckliebhaber, die sonst eher nicht für Gold zu begeistern sind, stellen Artikel aus Weißgold eine tolle Option dar. Weißgold ist eine Legierung, die zwar zunächst an Silber erinnert, beim genaueren Hinsehen aber einen ganz anderen Glanz aufweist. Creolen aus Weißgold schimmern und glänzen unglaublich hell. Beim Weißgold ist nicht genau definiert, welche Materialien dem Gold zusätzlich beigesetzt werden dürfen. In Betracht kommen zum Beispiel Materialien wie Silber, Palladium, Kupfer und Zink. Theoretisch kann auch Nickel enthalten sein, allerdings findet diese Verarbeitung heute kaum noch Verwendung.

    Creolen aus Weißgold können gegenüber Creolen aus Silber noch mit einem weiteren Trumpf aufwarten: Sie oxidieren nicht an der Luft, laufen also nicht an und weisen auch im Laufe der Zeit keine unschönen Verfärbungen auf.

    Creolen aus Roségold

    Seit einiger Zeit schon erfreuen sich Schmuckstücke, die aus Roségold gefertigt sind bzw. eine solche Legierung besitzen, enormer Beliebtheit. Der warme Farbton wirkt stets ansprechend und stellt eine tolle Alternative zu den Klassikern des Silber- und Goldschmucks dar. Auch Creolen können Sie mittlerweile aus diesem Material erwerben. Viele Designer bieten diverse Schmuckstücke als konfigurierbare Artikel an. So können Sie ein Produkt, das Ihnen beispielsweise in Gold angezwigt wird mit nur einem Klick problemlos auch in einer anderen Farbe, wie Roségold, Ihrem Warenkorb hinzufügen. Allerdings sollten Sie sich im Voraus sicher sein, dass Ihnen roségoldener Schmuck auch steht. Diese Farbnuance passt nicht grundsätzlich zu jedem Hautton, anders als bei Schmuck aus Sterlingsilber und kann sich unter Umständen von Ihrem Teint nicht besonders gut abheben. Auch auf Ihre Haarfarbe sollten Sie dabei achten. Roségoldene Creolen kommen auf gewissen Blondtönen nicht so gut zur Geltung, wie auf braunem oder schwarzem Haar. Eine tolle Variante des roségoldenen Schmucks stellen auch Creolen in bicolor dar. Bei diesen werden zwei verschiedene Materialien, wie z.B. Rosé- und Weißgold miteinander komniniert. Die beiden Materialien werden meist als parallel verlaufende oder ineinander verschlungene Stränge aneinander gefügt und ergeben so ein tolles Gesamtbild. Für alle, die gern etwas Abwechslung in Ihre Schmuckschatulle bringen möchten, sind Creolen in Roségold also eine hübsche Alternative.

    Welche Creolen-Arten gibt es?

     

     

    Zarte Creolen

    Wenn Sie es lieben, sich eher schlicht und elegant zu kleiden, dann sind zarte Creolen genau das richtige Accessoire für Sie. Dabei spielt die Größe der Creolen keine allzu große Rolle. Zarte Creolen wirken stets dezent, fügen Ihrem Look aber dennoch das gewisse Etwas hinzu.

     

    Massive Creolen

    Creolen, die in ihrer Form recht breit gestaltet sind, bezeichnet man als massive Creolen. Diese können entweder sehr schlicht gehalten oder mit allerlei Verzierungen versehen sein. Bei der Wahl dieses Ohrschmucks sollten Sie sich auf Ihren Geschmack verlassen und sich darüber im Klaren sein, was Ihnen steht. Mit einfachen Silber-Creolen können Sie aber in den meisten Fällen kaum etwas falsch machen. Schlichte massive Creolen sind ein tolles Accessoire, das Sie immer wieder in Ihren Alltagslook integrieren können, ohne sich darüber Gedanken machen zu müssen, ob Sie zum Outfit passen oder nicht.

                            

    Creolen mit Edelsteinen

    Diese Variante der Creole ist etwas für Frauen, die funkelnden Ohrschmuck lieben. Hierbei haben Sie die Wahl zwischen Creolen, die vollständig mit Edelsteinen bestückt sind und solchen, die lediglich einen einzigen kleinen Brillanten oder ähnliches tragen. Auch bei der Auswahl der Edelsteine gibt es viele Wahloptionen. Wenn die Creolen hochwertig sein sollen, dann wählen Sie z.B. Diamanten, wenn Ihnen ein schmaleres Budget zur Verfügung steht, dann sind Creolen mit schönen Halbedelsteinen genau das Richtige für Sie!

     

    Creolen mit Anhängern

    Sie lieben es eher verspielt? Dann sollten Sie sich definitiv die große Auswahl an Creolen mit Anhängern nicht entgehen lassen. Viele Designer haben diesen hübschen Ohrschmuck bereits in Ihr Sortiment aufgenommen. Daher sollten Sie sich zunächst einen Überblick verschaffen und dann einfach das Paar Creolen mit Anhängern auswählen, das Ihnen am meisten zusagt.

     

    Creolen mit Perlen

    Diese edle Variante kann sich ebenfalls durchaus sehen lassen. Die meisten Creolen mit Perlen sind eher zart und schlicht gehalten, sind aber dennoch beispielsweise in Kombination mit Ihrem Abendoutfit ein wundervollen Eyecatcher!

     

    Große Creolen

    Die Größe der Creolen sollte immer nach dem persönlichen Geschmack gewählt werden. Große Creolen wirken toll bei offenem Haar. Auch hier sind dem Durchmesser beinahe keine Grenzen gesetzt. Die ganz Mutigen unter Ihnen können sich z.B. für schmale Creolen entscheiden, die fast bis auf die Schulter reichen. So stylen Sie den angesagten Hippie- oder Gypsy-Look nach. Große Creolen machen sich also in jedem Fall toll als Begleiter bei Ihrem nächsten Festival-Besuch.

     

    Kleine Creolen

    Absolut alltagstauglich sind kleine Creolen. Auch wenn Sie bisher noch nie Creolen getragen haben, sind diese eine tolle Ohrschmuck-Option für Sie. Egal ob im Büro, beim Einkaufsbummel in der Stadt oder abends im Club – kleine Creolen passen zu jedem Outfit. Wenn Sie aber dennoch einen gewissen Akzent setzen wollen, so entscheiden Sie sich doch für ein Paar mit

    Creolen für Tunnel

    Wer einen Tunnel als Ohrschmuck trägt, kann diesen zusätzlich mit Creolen verzieren. Es werden viele Arten von Creolen angeboten, die in bereits vorhandene Flesh Tunnels eingehängt werden können. Das peppt die Ohrlöcher zusätzlich auf und sieht absolut stylisch aus! Wer es besonders extravagant mag, kann sich auch mehrere dünne Creolen in seine Tunnel hängen. Somit stehen Ihnen unzählige Kombinationsmöglichkeiten offen.

    Wie trägt man Creolen?

    Die Möglichkeiten beim Tragen von Creolen sind äußerst vielseitig und enorm umfangreich. Durch die große Auswahl an verschiedenen Creolen-Formen, -Farben und -Materialien, ist es nicht immer leicht, eine Entscheidung zu treffen, wie man Creolen optimalerweise tragen sollte. Verlassen Sie sich bei dieser Frage am Besten auf Ihr Bauchgefühl und Ihre Erfahrung. Im Laufe der Jahre entwickelt jede Frau ein gewisses Gefühl dafür, was ihr steht und wovon sie lieber die Finger lassen sollte. Tragen Sie kleine zarte Creolen aus Sterling-Silber beispielsweise zum schicken Kostüm im Büro oder wenn Sie mit Ihrer Freundin Kaffeetrinken gehen. Beim Besuch von Festivals, im Sommer oder im Zuge von Themen-Parties eignen sich Creolen mit einem größeren Durchmesser sehr gut als Schmuckstück. In Kombination mit hellen Farben und luftiger Kleidung, ist Ihr perfekter Ethno-Look ohne viel Aufwand im Nu komplett. Werden Sie zu solchen Anlässen ruhig kreativ und probieren Sie etwas aus. Lassen Sie sich vielleicht auch einmal auf eine Creolen-Größe ein, die Sie sich vorher nicht getraut hätten zu tragen. So entstehen oftmals tolle Outfits mit Eyecatcher-Garantie.

    Welche Creolen passen zu welcher Frisur?

    Da es Creolen in vielen unterschiedlichen Varianten gibt, stellt sich nicht nur die Frage nach der perfekten Outfit-Kombination, sondern auch die, welche Frisur zu welchen Creolen passt. Auf jeden Fall sollten Creolen in jedem Fall gut sichtbar sein und nicht etwa durch die Haare verdeckt werden. Sie sollen ja schließlich gut sichtbar sein. Deshalb bietet es sich an, die Haare am Hinterkopf zusammenzubinden oder hochzustecken. Zu allen Creolen-Typen passt ein streng nach hinten gebundener Pferdeschwanz. So kommen die Ohrringe optimal zur Geltung. Vor allem bei kleineren Creolen sollten die Haare zusammengebunden werden, um den Schmuck sichtbar zu machen. Wenn Sie grundsätzlich Ihre Haare lieber offen tragen, empfiehlt es sich die vordere Haarpartie einfach hinter die Ohren zu streichen. Der angesagte Sleek-Look ist auch eine tolle Art, Ihre Creolen optimal in Szene zu setzen. Hierfür sollten Sie Ihre Haare mithilfe von Gel streng nach hinten kämmen. Bei großen Ohrringen dürfen die Haare dann gern auch offen getragen werden. Sie blitzen durch die einzelnen Haarsträhnen hindurch und verleihen ihrer Trägerin ein exotisches Aussehen. Alle Trägerinnen von Kurzhaarfrisuren brauchen diese Tipps und Tricks nicht zu interessieren. In Ihrem Fall kommen Creolen immer gut zur Geltung.

    Sind Creolen wieder „IN“?

    Diese Frage kann mit einem eindeutigen „JA!“ beantwortet werden. Creolen sind vor ein paar Jahren ein wenig in Verruf gekommen. Man trug Sie eher selten und assoziierte sie oftmals mit dem veralteten Style der 1970er Jahre. Doch das ist nun Geschichte. Vergangene Jahrzehnte wie die wilden 70er kommen nach und nach wieder in Mode und in der heutigen Modewelt ist fast alles erlaubt - eine begrüßenswerte Entwicklung für die schicken Creolen. In vielen Schmuckschatullen warteten Sie seit Jahren auf ihr erneutes Comeback und nun ist es endlich wieder so weit. Falls Sie noch etwas skeptisch sind, dann tasten Sie sich doch langsam wieder an diesen recycelten Trend heran. Legen Sie sich einfach ein paar dezente Sterlingsilber-Ohrringe mit kleinem Durchmesser zu und tragen Sie diese im Alltag. Sie werden sehen, dass die Reaktionen darauf durchaus positiv ausfallen werden. Und vielleicht inspirieren Sie sogar eine andere Kollegin, die ihre Creolen seit Jahren nicht getragen hat, zu deren Revival.

    Creolen für Männer

    Nicht nur bei Frauen sind Creolen beliebte Accessoires, sondern auch viele Männer möchten nicht mehr auf die runden Schmuckstücke verzichten. Deshalb gibt es auch vermehrt wieder Creolen für den Mann. Auch Männer können sich stilvoll mit kleinen Creolen zieren. Ob an einem Ohr oder an beiden – diese Schmuckstücke können sich sehen lassen! Ob Sie als Mann einen Ohrring tragen, hängt natürlich von Ihrem Geschmack ab und ob Sie sich damit wohl fühlen. Denn die Creolen können nur von gewissen Männer-Typen getragen werden. Die oben erwähnte Seefahrer-Tradition zeigt es: Männer tragen bereits seit Jahrhunderten Ohrschmuck. Warum dann nicht diesen Trend wiederbeleben und mal etwas Neues ausprobieren? Wenn Sie sich noch nicht sicher sind, ob Ihnen Ohrringe stehen würden, können Sie es auch zunächst mit Ohrclips versuchen, für die Sie keine Ohrlöcher benötigen. Ein Ohrring zieht garantiert die Aufmerksamkeit der Damen auf sich!

    Creolen für Kinder

    Kinder lieben es, sich zu schmücken – besonders kleine Mädchen. Da sind Creolen genau das Richtige. Kleine Creolen sind die willkommene Abwechslung zu Ohrsteckern oder -hängern und wirken besonders süß an den Ohren von Kindern. Es gibt eine große Auswahl an Farben und Motiven. Besonders großer Beliebtheit erfreuen sich stets Creolen mit Anhängern. Zum Beispiel können an den Kinderohrringen kleine Herzchen baumeln, ein Marienkäfer, ein Delphin, ein Pferdchen oder andere beliebte Kindermotive. Eine Alternative ist die Befestigung eines kleinen Schmucksteins, der die niedlichen Creolen zusätzlich aufwerten wird. Ob die Kinder sich in ihrem Alter Ohrlöcher stechen lassen dürfen, müssen die Eltern entscheiden, aber viele kleine Mädchen äußern bereits im Kindergartenalter den Wunsch, Ohrringe zu tragen. Die Motivation, sich mit funkelnden Ohrringen zu schmücken tröstet dann auch über den kleinen Pieks beim Stechen der Ohrlöcher hinweg. Besonders gut für Kinder geeignet, ist Schmuck aus chirurgischem Edelstahl, weil dieser absolut hautverträglich ist. Entdecken Sie also gleich heute noch gemeinsam mit Ihrem Kind, Creolen für Kinder auf schmuckladen.de.

    Creolen online kaufen auf schmuckladen.de

    Creolen sind ein beliebter und trendiger Ohrschmuck. Da die Definition von Creolen heute nicht mehr so eng gefasst wird, gibt es Creolen in den unterschiedlichsten Formen und Farben. Daraus ergibt sich eine große Auswahl, bei der bestimmt auch Sie Ihren neuen Lieblings-Ohrschmuck finden werden! Egal, für welche Artikel Sie sich letztendliche entscheiden, ob für Creolen mit raffinierten Verzierungen, solche im angesagten Bicolor-Stil oder für kleine Klappcreolen mit einer hübschen Edelstein-Verzierung, schauen Sie sich doch einfach einmal auf schmuckladen.de um.