Silberschmuck

Geschlecht

Verkaufspreis

  • -
  • Armbandfarbe

    Farbe

    Material

    Steinbesatz

    Marke

    Silberschmuck

    Der Inbegriff von Klassik und Zeitlosigkeit ist Silberschmuck. Silber – die Farbe des Mondes – steht für Weiblichkeit. Diese kann durch feingliedrigen Schmuck unterstrichen werden. Schmuck aus diesem Edelmetall wurde im alten Ägypten sogar mehr Bewunderung zuteil als Gold.
    Das kühle Schimmern harmonisiert mit jeder Haut- und Haarfarbe und findet deshalb bei vielen Frauen Gefallen. Auch die Kombinationsmöglichkeiten sind vielfältig: silberner Schmuck verleiht jedem Outfit durch sein schlichtes Auftreten Eleganz und unterstreicht unauffällig den persönlichen Look der Trägerin.

    Set Descending Direction

    Silberschmuck: modern wie zeitlos

    Silberschmuck wird wohl immer modern bleiben. Durch ständig neue Kombinationsmöglichkeiten und Abwandlungen des Silberschmuckes wird es nie langweilig. Ob zurückhaltender Ring oder auffällige Kette, die Designer sprudeln vor Ideen. Je nach Verarbeitung erlangt man ein zeitloses Schmuckstück, das lange währt.

    925 Sterlingsilber – Was bedeutet die Zahl bei dem Silberschmuck?

    Ob Silberschmuck echt ist, erkennen Sie an einem kleinen Stempel in Ihrem Schmuckstück. Hier ist meist eine 925 eingestanzt. Dies steht für 925 Sterlingsilber. 925 Sterlingsilber ist eine Legierungsart des Silberschmucks. In ihr sind 92,5 Prozent Silber und 7,5 Prozent von anderen Materialien vorhanden. Aus dieser Zusammensetzung ergibt sich auch der Name des Silberschmucks. Man muss also das Komma vor die letzte Zahl setzen und erhält die verwendete Prozentzahl Silber. Der Name „Sterling“ leitet sich von der alten britischen Währung ab, in welcher die Pennies aus Sterlingsilber gefertigt waren.

    Wie wird der Silberschmuck eigentlich hergestellt?

    Das Verfahren der Silberschmuck-Herstellung ist relativ aufwendig. Bereits frühe Hochkulturen nutzten den kostbaren Rohstoff Silber, um daraus Schmuck zu fertigen. In der Schmiede wird das Silber mit Stahlschere und Feile solange bearbeitet, bis es die gewünschte Form des Silberschmuckes erhält. Durch einen Feinschliff lässt sich die Oberfläche des Edelmetalls veredeln und gibt dem silbernen Schmuckstück seinen gewünschten Glanz.

    Wie reinigt man Silberschmuck?

    Der Silberschmuck wird für sein Strahlen geliebt und angelaufener Silberschmuck wird nicht gerne getragen. Was also tun? Das Reinigen von Silberschmuck ist relativ unkompliziert und erfordert nicht viel Mühe. Es gibt einige Hausmittel, die helfen, Silberschmuck zu reinigen. Falls der Schmuck einen Steinbesatz hat, sollten Sie aber in jedem Fall absichern, dass die jeweilige Reinigungsart sich auch damit verträgt. Wenn Sie dabei kein Risiko eingehen wollen, bringen Sie ihren angelaufenen Silberschmuck zum Juwelier und lassen ihn dort reinigen. Zudem gibt es in gut sortierten Drogieren Silberputztücher, die Sie auch für Ihren Silberschmuck verwenden können.

    Hausmittel zum Reinigen von Silberschmuck

    • Geben Sie Salz in eine Schüssel und fügen Sie kleingeschnittene Aluminiumfolie dazu. Legen Sie Ihren angelaufenen Silberschmuck hinein. Anschließend schütten Sie heißes Wasser in die Schüssel. Nun läuft die Aluminiumfolie schwarz an, der Silberschmuck hingegen ist gereinigt.
    • Feuchten Sie eine weiche Bürste an und geben Sie Backpulver darauf. Nun können Sie den angelaufenen Silberschmuck mit der Bürste reinigen und danach mit klarem Wasser abspülen und trocknen. Danach wird ihr Silberschmuck seinen alten Glanz zurück haben.

    Silberschmuck für Herren

    Schlichter Silberschmuck ist bei Männern besonders beliebt. Ein Hingucker, der Stil beweist und trotzdem nicht zu auffällig ist – als solches eignet sich der Silberschmuck perfekt. Der kühle Schein verleiht dem Träger Stärke und Eleganz. Ein Ring zum Businessoutfit oder lieber eine Kette in der Freizeit? Herren mit Stil tragen Silberschmuck.

    Silberschmuck für Damen

    Welche Dame liebt den Silberschmuck nicht? Filigrane, silberne Schmuckstücke zieren das Antlitz jeder Frau. Im Alltag als treuer Begleiter, zu festlichen Anlässen als besonderer Blickfang und schließlich zur Hochzeit als Zeichen der ewigen Liebe: Silberne Schmuckstücke können eine Frau ihr ganzes Leben lang begleiten. Je nach Vorlieben kann das Silber von Schmucksteinen verziert werden oder für sich allein stehen.

    Silberschmuck: Weihnachten ist gerettet! 

    Unter dem Weihnachtsbaum lassen kleine Schmuckschachteln die Herzen der Beschenkten höher schlagen. Die Entscheidung für Silberschmuck zu Weihnachten ist genau dann richtig, wenn man so wenig Risiko wie möglich eingehen möchte. Denn: Silberschmuck gefällt immer und enttäuschte Gesichter wird es bei einem solchen Geschenk sicher nicht geben. Sowohl optisch als auch an Wert aufgewertet werden kann der Silberschmuck durch einen kleinen (oder großen) Edelstein oder Halbedelstein. Dann werden die Augen der Beschenkten mit dem Schmuck um die Wette funkeln.

    Silberschmuck für Kinder 

    Das erste Schmuckstück: vielleicht schlichte Silberohrringe oder eine silberne Namenskette? Da Silber jung und frisch wirkt, eignet es sich als Material für Kinderschmuckstücke besonders gut. Der erste Silberschmuck ist dann etwas ganz besonderes und kann für Kinder noch lange als Erinnerungsstück dienen. Vor allem zur Taufe sind Taufarmbänder oder Taufketten in Silber sehr beliebt und werden gern verschenkt.

    Silberschmuck online kaufen auf schmuckladen.de

    Auf schmuckladen.de präsentieren wir Ihnen die vielfältigen Seiten des Silberschmuckes. Von zurückhaltenden Silber-Ketten bis zu auffälligen Statementringen findet sich für jeden Anlass und jeden Geschmack der passende Silberschmuck. Lassen Sie sich inspirieren und schenken Sie Freude – oder warum nicht auch mal sich selbst mit hochwertigem Silberschmuck belohnen?