Trotz Corona Virus werden alle Bestellungen fristgerecht bearbeitet und versandt.
Schmuck für die Nägel

Schmuck für die Nägel

22. Juni 2014


Inhalt

1. Idee: Die Kette auf dem Fingernagel
2. Idee: Schmucksteine als Nagel- und Fingerschmuck
3. Idee: Perlen für die Fingernägel
4. So entfernt ihr Schmuck und Glitzerlack von Fingernägeln


Echter Schmuck für individuelle Nägel

Wie ihr vielleicht wisst, sind wir von schmuckladen.de auch auf verschiedenen Social-Media-Kanälen unterwegs. Und dort entdecken wir fast täglich neue und spannende Dinge, die uns begeistern. Bei uns natürlich alles unter dem Aspekt „Schmuck“, ist doch klar. ;) Und so sind wir dort auch kürzlich über ein extravagantes Nagel-Design gestolpert, das uns erst einmal die Sprache verschlagen hat. Sehen könnt ihr das hier auf unsere Pinterest-Pinnwand. Dort wurde echter Schmuck auf den Nagel gebracht. Das Ergebnis ist einfach wunderschön. Und hat mich zu diesem Blogpost inspiriert. Warum sollte man Schmuck nicht einfach auch mal auf seinen Nägeln tragen? Gesagt, getan. Hier sind ein paar Ideen für euch, wie etwas mehr Schmuck auf eure Nägel kommt.

1. Idee: Die Kette auf dem Fingernagel

Kommen wir also gleich zur Idee, die für diesen Blogpost verantwortlich ist: Die Kette auf dem Nagel. Da fragt man sich erst einmal: Wie kommt die da drauf? Eine konkrete Anleitung dafür habe ich leider nicht im Web gefunden. Doch wir sind kreativ und so schwer kann das doch nicht sein. Für dieses Design braucht ihr ein schmales goldenes oder silbernes Kettchen, das ihr zerschneiden könnt und das auch möglichst farbecht sein sollte (Heißt: Es sollte sich nicht durch den Nagelkleber oder den Nagellack verfärben.). Dazu noch einen Lack in eurer Lieblingsfarbe bzw. einen, der den Effekt mit der Kette noch stärker hervorhebt. Dazu dann noch Nagelkleber, Unter- und Überlack.

Legt die Kette auf den Nagel und überlegt euch, wie ihr sie anordnen wollt. Kleiner Tipp von mir: Der Effekt kann dann richtig gut zur Geltung kommen, wenn die Kette nur auf einem Finger pro Hand angebracht wird. Schneidet nun die Kette mit einer Schmuckzange passend zurecht. Dann tragt ihr Unter-, Nagel- und Überlack auf. Alles gut trocknen und aushärten lassen. Der Nagel sollte absolut trocken und fettfrei sein, bevor ihr die Kette mit dem Nagelkleber aufklebt. Mit Finger oder einem Wattestäbchen vorsichtig andrücken und trocknen lassen. Fertig ist das schmucke Nageldesign mit Kette. Glitzerlack auf ein paar anderen Nägeln und eine perfekt harmonierende Halskette runden das Bild ab.

2. Idee: Schmucksteine als Finger- und Nagelschmuck

Diese Idee vereint Nageldesign und Fingerschmuck auf eine ganz besondere Weise. Ihr kennt doch bestimmt diese kleinen Kristalle, die man sich auf die Nägel kleben kann. Doch wer sagt denn, das sich diese funkelnden Schmucksteine nur auf den Nagel selbst beschränken sollten? Sucht euch rankende Motive aus, die ihr dann einfach über das Nagelbett hinaus auf den Finger verlaufen lasst. Eine passende Inspiration seht ihr hier. Diese Idee eignet sich besonders gut in Kombination mit den gerade aktuellen, schmalen Knuckle- oder Midi-Ringen.

3. Perlen für die Fingernägel

Perlen sind immer edel. Auch auf euren Nägeln. Selbstverständlich sollt ihr jetzt keine echten Perlen auf ihre Nägel setzen. Nein, gute Halbperlen bekommt man schon für wenig Geld im Bastelgeschäft. Die Umsetzung funktioniert ähnlich wie bei der Ketten-Idee. Nägel grundieren, lackieren, trocknen lassen. Dann etwas Nagelkleber auf die Halbperle und diese mit einer Pinzette auf dem Nagel befestigen. Rundherum könnt ihr noch etwas Glitzerlack oder weitere, kleine Schmucksteine auftragen. Das könnte dann so ähnlich aussehen. Übrigens halten kleine Steine (wegen der Wölbung des Nagels) wesentlich besser als große Steine. Wie findet ihr die Idee? Sehr edel, oder?

Zudem könnt ihr auch noch Nagel-Piercings anbringen. Dafür wird ein kleines Loch in den Nagel gebohrt, in dem das Nagel-Piercing dann befestigt wird. Doch ob das wirklich alltagstauglich ist, ist dann schon wieder eine ganz andere Frage.

4. So entfernt ihr Schmuck und Glitzerlack von Fingernägeln

Nagellack an sich geht ja mit Nagellackentferner immer recht fix ab. Auch den Schmuck solltet ihr damit sehr gut abbekommen. Wenn das nicht hilft, hier noch ein Trick für euch, der übrigens auch bei Glitzerlack gut funktioniert. Denn jeder, der einmal Glitzerlack auf den Nägeln hatte, wird das Problem kennen: Er geht verdammt schwer ab. So klappt es ldennoch: Tränkt ein Wattepad mit Nagellackentferner, legt es auf den Nagel und gebt dann Alufolie drumherum. Wiederholt das bei allen Fingern. Lasst es ca. 2 Minuten drum, dann abnehmen und eventuelle Reste nochmal mit etwas Nagellackentferner abnehmen. Danach die Nägel gut waschen, abtrocknen und die empfindliche Nagelhaut unbedingt mit etwas Nagelhautcreme oder Öl behandeln.

Wie verschönert ihr eure Nägel? Habt ihr auch schon einmal ganz regulären Schmuck auf eure Nägel gebracht?

Susann

Kommentiere diesen Artikel