Zirkone


Inhalt

Edelstein Zirkon

1. Welche Eigenschaften hat der Zirkon?
2. Welchen Untreschied gibt es zwischen Zirkon und Zirkonia?
3. Zirkon-Schmuck


Der Zirkon

Seinen Namen bekam der Zirkon ursprünglich wegen seiner Farbe, denn er stammt vom arabischen bzw. persischen Wort „zargun“, was soviel bedeutet wie „goldfarben“. Die Farbpalette variiert allerdings von farblos, goldgelb, gelbrot, rot bis braun - je nachdem, welche Einschlüsse der Edelstein beinhaltet. Ein gelber bis rotstichiger brauner Zirkon wird auch Hyazinth genannt. Sehr selten sind Zirkone auch grün, blau oder schwarz. Oft werden die Farben durch Brennen der Steine intensiviert, denn je kräftiger die Farbe, desto eindrucksvoller wird der Stein.

1. Welche Eigenschaften hat der Zirkon?

Dass Zirkone so beliebt sind, verdanken sie ihrer Transparenz, denn Zirkone sind immer durchsichtig und brechen somit auf besondere Weise das Licht, sodass ein schimmernder Glanz entsteht. Deshalb werden sie auch gerne als günstigere Variante zu Diamanten eingesetzt. Und auch ihre Häufigkeit trägt zu ihrer Begehrtheit bei, denn sie sind eine der am häufigsten vorkommenden Mineralien, weshalb Zirkone meist erschwinglicher sind als andere Edelsteine. 1 Karat, also 20 g, liegen in der Preisspanne von ca. 20 – 150 €, je nach Farbe und Intensität dieser. Sie entstehen aus einer Kombination aus Silizium, Zirkonium und Sauerstoff, die je nach Einschlüssen ihre Farbe erhalten. Sie werden meist an Orten wie Sri Lanka, Madagaskar, Thailand und Birma entdeckt.

2. Welchen Unterschied gibt es zwischen Zirkon und Zirkonia?

Verwechseln Sie Zirkone aber nicht mit dem namensverwandten Zirkonia! Denn sie enthalten zwar beide das Mineral Zirkonium, sind aber von der Herstellung sehr unterschiedlich. Denn während Zirkone natürlich gewonnen und eventuell durch starke Erhitzung gefärbt werden, werden Zirkoniasteine künstlich im Labor hergestellt, um eine günstigere Variante zu erhalten, die den echten Diamanten vom Aussehen kaum nachstehen soll.

3. Zirkon-Schmuck

Da sie vom Aussehen und strahlenden Glanz den Diamanten in keiner Weise nachstehen, passt ein Zirkon zu jedem Schmuckstück. Als dunkelrot funkelnder Edelstein auf einem goldenen Ring, durchsichtiges Schmuckelement in Tropfenform an einem Ohrhänger oder eines von vielzähligen braunen Schmucksteinen auf einem Goldarmreif, ein Zirkon macht jedes Schmuckstück in jeder Farbe, Anzahl und Größe zu einem ganz besonderen Gegenstand. Ob zu warmem Gold oder verführerischem Silber, Zirkone passen besonders gut zu Schmuckstücken aus Edelmetallen und sind damit auf besonderen Anlässen angemessen, da sie nobel, luxuriös und elegant wirken.  Ein Zirkonring oder eine Edelsteinkette hebt ein anmutiges Abendkleid oder einen schicken schwarzen Anzug besonders hervor.

Sie möchten gerne wertvollen, eleganten Schmuck tragen, können sich aber keinen Diamantschmuck leisten? Dann sind Schmuckstücke verziert mit einem Zirkon genau das Richtige für Sie! Denn der funkelnde Edelstein ist viel kostengünstiger und sieht dem Diamanten verblüffend ähnlich. So bringt Ihnen der Schmuck ein Stück Luxus ins Leben, ohne Ihren Geldbeutel vollends zu leeren.